+++ Jahreshauptversammlung am 18.03.24 im Gasthaus Krone in Niederstotzingen +++

Vereinsaktivitäten

Alle Informationen zum digitalen Judopass findet ihr  auf der Internetseite vom Deutschen Judobund.

 

Anfängerkurse beim Judoclub Sontheim

Die Anfängerkurse werden jeweils an insgesamt 10 Terminen durchgeführt und können mit dem weiß-gelben Gürtel abgeschlossen werden. Der unter dem Motto „Judo – Partnersport und Ausgleichssport“ stehende Kurs bietet eine Einführung in den Judosport und soll damit auch der Stärkung der körperlichen und sozialen Fähigkeiten dienen. Durch ein gezieltes Aufwärmtraining, bei dem ein gleichmäßiges Training aller Muskeln erfolgt, werden die nötigen Voraussetzungen für den Judosport geschaffen. Das eigentliche Judotraining beinhaltet dann Fallübungen, Würfe und Haltegriffe.
Wer Interesse hat, kann einfach beim jeweils ersten Termin zu einem unverbindlichen Probetraining vorbeikommen. Spaß an der Bewegung und ein Trainingsanzug reichen für das Reinschnuppern.

Kontaktadresse: Kurt Widenmann (Tel.: 07325/5260).

Das Anmeldeformular für den Anfängerkurs können sie hier herunterladen.

202401 Anfängerkurs_Homepage_1

 

18.03.24

Hauptversammlung des Judoclub Sontheim

Die Jahreshauptversammlung findet am 18.03.2024 im Gasthaus  Krone in Niederstotzingen statt
Die Versammlung beginnt um 19 Uhr.
Anträge müssen bis zum 15.03.2024 schriftlich (gerne auch per EMail) bei der Vorstandschaft eingereicht werden.

04.12.23

Neuer Gürtel beim Judoclub Sontheim

IMG_20231218_201326IMG_20231218_201313
Unser Kassierer Simon Walter bestand die Prüfung zum Blaugurt. Neben dem „normalen“ Prüfungsprogramm (Würfe, Würgegriffe, Hebel- und Haltetechniken) auch eine so genannte Kata vorführen, die ab dem Grüngurt vorgeschrieben ist.
Als Prüfer fungierte Reiner Mackh (2. DAN), der mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden war. Für die perfekte Vorbereitung der Prüflinge zeichnete sich wie immer unser Trainer Kurt Widenmann (3. DAN) verantwortlich.

02.12.23

Ehrenmitgliedschaft für verdiente Judoka2023 Ehrungen_1

Bei der Jahresabschlussfeier des Judoclub Sontheim wurden Kurt Widenmann und Reiner Mackh zu Ehrenmitgliedern ernannt. Eine in der fast 60-jährigen Vereinsgeschichte äußerst seltene Ehrung, in deren Genuss zuvor nur drei weitere Judoka gekommen waren.

In seiner Laudatio ging der 1. Vorsitzende Matthias Rochau auf das jahrzehntelange ehrenamtliche Engagement der beiden Judoka ein. Beide sind seit Beendigung ihrer erfolgreichen aktiven Kämpferlaufbahn – Kurt Widenmann war unter anderem mehrfacher württembergischer Meister – als Trainer tätig. Reiner Mackh war zudem lange Jahre Vereinsvorsitzender und bekleidete zeitweise auch das Amt des Pressewarts. Er hob hervor, dass beide ihre Aktivitäten nicht auf ihre Trainerfunktion beschränken, sondern in vielfacher Weise zum Wohle des Vereins agieren. So ist etwa die kürzlich erfolgte Montage eines Schwingbodens unter die Übungsmatten auf Initiative und unter Federführung von Reiner Mackh und Kurt Widenmann erfolgt. Gleiches gilt für die derzeit laufenden Anfängerkurse.

09.2023

Neuer Schwingboden

Durch das Engagement der aktiven Judoka ist es gelungen einen neuen Schwingboden im Dojo zu verlegen. Der neue Schwingboden wurde komplett in Eigenleistung verlegt. Der Aufbau konnte innerhalb von fünf Nachmittagen realisiert werden. Schon während des ersten Trainings auf dem neuen Schwingboden gab es nur positive Rückmeldungen.

Die folgenden Bilder geben ein Überblick über den Aufbau des neuen Schwingbodens.

01 Markieren der Klebepunkte 01 Aufbringen des Klebers

02 Fixieren der Schaumstoffklötzchen 03 Vorbereitung vor dem Auslegen

04 Ansicht Aufbau 05 Tageszeil erreicht

   
06 Ziel erreicht

27.03.23

Hauptversammlung des Judoclub Sontheim

Keine Überraschungen gab es bei der Hauptversammlung des Judoclub Sontheim beim Tagesordnungspunkt „Neuwahlen“. In ihren Ämtern bestätigt wurden Matthias Rochau als 1. Vorsitzender, Simon Walter als Kassierer und Heike Widenmann als Schriftführerin. Als Kassenprüfer fungieren auch künftig Reiner Mackh und Hans Bendele.

Zuvor hatte Schriftführerin Heike Widenmann über das Sportjahr 2022 berichtet, in dem nach Aufhebung der coronabedingten  Maßnahmen wieder ein normaler Trainingsbetrieb stattfinden und auch eine Gürtelprüfung durchgeführt werden konnte. Der Bericht des Kassierers wurde zur Kenntnis genommen; die beiden Kassenprüfer bestätigten eine einwandfreie Kassenführung. Unter dem Tagesordnungspunkt Verschiedenes wurde abschließend über die Durchführung eines Anfängerkurses vor den Sommerferien, die Terminierung der diesjährigen Jahresabschlussfeier, die Beschaffung eines Schwingbodens für den Übungsraum und den Jahresausflug diskutiert. Der Trainingsbeginn soll Montag und Donnerstag bei 19.00 Uhr belassen werden; Wiedereinsteiger sind hier herzlich willkommen.

 

26.03.23

Erfolgreiches Debüt für Johannes Memmert

20230326 Johannes Siegerehrung1Beim Gürtelfarbenturnier in Kirchberg/Murr bestritt unser Johannes Memmert seinen ersten offiziellen Wettkampf. Mit drei vorzeitigen Siegen und einer Niederlage belegt er einen hervorragenden zweiten Platz und überzeugte dabei vor allem durch seine aktive Kampfweise.
Im ersten Kampf holte Johannes eine Wertung für einen Schulterwurf und nagelte seinen Gegner anschließend mit einem Haltegriff auf der Matte fest. In der  nächsten Begegnung konnte er zwei Wurfansätze am Boden nicht entscheidend weiterführen und musste sich dann durch einen Würgegriff geschlagen geben. Im dritten Kampf ging der Sontheimer nach einer Wurftechnik in einen Haltegriff über und holte sich damit vorzeitig den Sieg. Auch gegen seinen letzten Gegner lies er nichts anbrennen und siegte vorzeitig durch einen Wurfansatz mit anschließendem Haltegriff.

 

03.12.22

Jahresabschlussfeier mit Ehrungen

Vor über 30 aktiven und ehemaligen Judoka nahm 1. Vorsitzender Matthias Rochau bei der Jahresabschlussfeier die Ehrung langjähriger Mitglieder vor. Seit 40 Jahren hält Rolf Nauenburg seinem Verein die Treue. Auf 30 Jahre Mitgliedschaft kann Hans-Peter Hess zurückblicken und Ulrich Grömme ist seit 20 Jahren dabei.

2022 Ehrungen

von links: 2. Vorsitzende Julia Schneider, Hans-Peter Hess, Ulrich Grömme,  Rolf Nauenburg und 1. Vorsitzender Matthias Rochau
 

12.05.22

Neue Gürtel beim Judoclub Sontheim

20220512_201313(0)Beim Judoclub Sontheim dürfen sich zwei Judoka nach bestandener Prüfung über den nächsthöheren Gürtel freuen. Johannes Memmert darf künftig den braunen Gürtel tragen und Simon Walter bestand die Prüfung zum Grüngurt. Beide mussten neben dem „normalen“ Prüfungsprogramm (Würfe, Würgegriffe, Hebel- und Haltetechniken) auch eine so genannte Kata vorführen, die ab dem Grüngurt vorgeschrieben ist. Hierbei handelt es sich um die Demonstration einer Serie von Wurftechniken mit exakt vorgegebenem Bewegungsablauf, die einer intensiven Vorbereitung bedarf. Die Kata zum Grüngurt umfasst Hüftwürfe, während beim Braungurt Handwürfe zu demonstrieren sind.

Als Prüfer fungierte Reiner Mackh (2. DAN), der mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden war. Für die perfekte Vorbereitung der Prüflinge zeichnete sich unser Trainer Kurt Widenmann (3. DAN) verantwortlich.
 

31.03.22

2022 Jahreshauptversammlung

Keine Überraschungen gab es bei der Hauptversammlung des Judoclub Sontheim beim Tagesordnungspunkt „Neuwahlen“. Turnusmäßig war nur ein Teil der Ämter zu besetzen. Julia Schneider wurde als 2. Vorsitzende ebenso bestätigt wie Reiner Mackh und Hans Bendele als Kassenprüfer.

Zuvor hatte Schriftführerin Heike Widenmann über das von der Corona-Pandemie geprägte Sportjahr 2021 berichtet. Bedingt durch die entsprechenden Auflagen konnte nur wenige Monate trainiert werden und auch Wettkämpfe fanden nicht statt. Auf den zu Jahresbeginn angeschafften neuen Judo-Matten konnte erstmals Ende Juni trainiert werden. Der Bericht des Kassierers Simon Walter wurde zur Kenntnis genommen; die beiden Kassenprüfer bestätigten eine einwandfreie Kassenführung. Unter dem Tagesordnungspunkt Verschiedenes wurde abschließend über die Gestaltung des Jahresausflugs und die Wiederaufnahme des Schülertrainings zu Beginn des nächsten Jahres diskutiert.

 

07.09.21

2021 Jahreshauptversammlung

Keine Überraschungen gab es bei der Hauptversammlung des Judoclub Sontheim beim Tagesordnungspunkt „Neuwahlen“. In ihren Ämtern bestätigt wurden Matthias Rochau als 1. Vorsitzender, Simon Walter als Kassierer und Heike Widenmann als Schriftführerin. Als Kassenprüfer fungieren auch künftig Reiner Mackh und Hans Bendele.

Zuvor hatte Schriftführerin Heike Widenmann über das von der Corona-Pandemie geprägte Sportjahr 2020 berichtet. Bedingt durch den zweimaligen Lockdown konnte nur wenige Monate trainiert werden und auch Wettkämpfe fanden nicht statt. Ebenso mussten Jahresausflug und Weihnachtsfeier entfallen. Der Bericht des Kassierers wurde zur Kenntnis genommen; die beiden Kassenprüfer bestätigten eine einwandfreie Kassenführung. Unter dem Tagesordnungspunkt Verschiedenes wurde abschließend über die Terminierung der diesjährigen Jahresabschlussfeier und die Wiederaufnahme des Schülertrainings zu Beginn des nächsten Jahres diskutiert.